Diese Seite drucken

Neue Medien - Teil I

Am 28.05.2009 wurde an der IGS das Medienprojekt TV/Talkshows durch einen Thementag abgeschlossen. Die Konzeption des Projekttages oblag dem Lehrerteam von Konstanze Straube, Rainer Nitsche und Frank Laska.

Im Rückblick auf den Tag hob Frau Rößner (ZDF Redaktion LOGO-TV) in einem Schreiben an die Schule das besondere Engagement des Lehrerkollegiums hervor, das sie sichtlich beeindruckte.

Das Projektteam dankt ganz herzlich allen KollegInnen und SchülerInnen für ihren Einsatz.

Im Folgenden soll die Konzeption anhand eines Verlaufsplanes (einschl. d. Lernziele) und einer Fotodokumentation dargestellt werden.

Lernziele

  • Die SchülerInnen lernen den Begriff Affektfernsehen* kennen.
  • Die SchülerInnen erkennen und bewerten vorherrschende Inszenierungsmuster und Kommunikationsstrategien einer ihnen bekannten Talkshow.
  • Die SchülerInnen vergleichen Live-Aufführungen mit TV-Auftritten und erkennen Unterschiede in der Dramaturgie, Emotionen usw.
  • Die SchülerInnen werden angeregt, kritisch ihren Fernsehkonsum zu untersuchen.
  • Die SchülerInnen lernen spezifische Kinderschutzrechte kennen und werten diese.
  • Die SchülerInnen erstellen altersgerechte Fernsehpläne und schließen daraus auf einen Regelkatalog zum eigenen Fernsehkonsum, der an ihre Eltern weitergegeben wird.

* Affektfernsehen: Hierzu zählen Talkshows mit Publikumsgästen,  Beziehungsshows, Gameshows mit starker Betonung des Beziehungsaspekts und/oder extremer Selbstdarstellung der Kandidaten sowie Suchsendungen

 

Gäste

GastBeschreibung
Herr Dr. Hartman Bildungsministerium, Abt. 3: Kinder- u. Jugendpolitik, GTS-Schulen, päd. Grundsatzangelegenheiten
Frau Rößner Redakteurin der Kindersendung LOGO (www.logo.de) u. ehemalige Landtagsabgeordnete (Expertin zum Thema Kinderrechte)
Herr Lacy Berufsmusiker aus Neustadt (www.captain-jack.de)
Herr Bertelsbeck Filmproduzent aus Neustadt (www.wbfilm.de)
Johanna und Aylin Jugendliche mit TV-Erfahrung bei "Teenie-Tausch"

 

Programmablauf:

Teil I: „Vergleich LIVE-Auftritt und TV-Auftritt"


UhrzeitProgrammpunkt
8:00 – 8:05 Begrüßung u. kurze Vorstellung der Gäste durch Schulleiter Georg Dumont
8:05 – 8:10 Lied: „Heute, gestern und morgen"
8:10 – 8:20 Gedanke, der den Tag überschreibt (als „Ersatz" für wöchentliches assembly): Text aus Mt 19,14: "Lasset die Kinder zu mir kommen, denn ihrer ist das Himmelreich"; Gedankenanstöße: Weshalb werden gerade die Kinder mit dem höchsten Ziel belohnt? Kinder sind ehrlich, lebendig, wahrhaftig; Erwachsene taktieren, spielen Rollen, sind nicht authentisch. Haltet diese Gedanken den Tag über im Hinterkopf.


Lied: Gestern, heute und morgen (Georg Dumont)

Bewegungen zur Auflockerung des Liedes



UhrzeitProgrammpunkt
8:20 – 8:22 Überleitung zu den Kandidaten
8:22 – 8:45 Live-Auftritte:
  1. Racheles Tanzgruppe
  2. Herr Lacy als "Capitain Jack"
  3. Trixi Combo" unter Leitung von Frau Hoffelder


 

Herr Lacy als Capitain Jack mit der Tanzgruppe

 



UhrzeitProgrammpunkt
       8:45 – 8:47 Überleitung zu TV-Talkshows u. zur Gruppenarbeit
      8:47 – 9:00 Einspielen eines kurzen Ausschnittes einer bei SchülerInnen beliebten Talkshow: Moderator, Stars, Affekte, Playback, gestellter Applaus u.v.m.
ca. 9:00 – 9:30 Vergleich: Live-Auftritt & Talkshow (Kl.-raum) je ein Experte begleitet die fünf Schülergruppen


 

Arbeitsphase I: 2 x LIVE & 2 x TV (Partnerarbeit)

Arbeitsphase II: 2 x LIVE/TV (zwei Partnerpaare bilden eine themengleiche Vierergruppe; Austausch der Ergebnisse)

Arbeitsphase III: Live & TV (Präsentation aller Gruppen im Stuhlkreis) 

Gruppenergebnis wird später von einem Präsentator im Plenum vorgetragen

Anmerkung: LehrerInnen gehen mit ihren Lerngruppen in "Fernsehstudios" (Türen sind mit farbigen Logos verschiedener Sendeanstalten versehen)



UhrzeitProgrammpunkt
9:30 – 9:45 Hofpause
9:45 – 11:15 Teil II: Schüler-Experten-Gespräch


Teil II: Schüler-Experten-Gespräch (Filmsaal/Klassenraum)

Podium mit Gästen:

GastBild
Herr Dr. Hartmann
Frau Rößner
Herr Bertelsbeck
Aylin u. Franziska


UhrzeitProgrammpunkt
9:45 – 10:00 Ergebnisse der GA werden im Plenum präsentiert
10:00 – 10:05 Überleitung zu Kindersendungen
10:05 – 10:20 Kindersendung LOGO im Überblick:
Inhalt, Zeiten, kurze Ausschnitte, Konzept (Frau Rößner, Expertin)
10:20 – 10:22 Überleitung zum Gespräch
10:22 – 10:28 Schülergespräch
- Murmelphase (Schüler tauschen sich über das Gesehene aus / Gesprächsphase dient als Anregung)
10:28 – 10:30 Überleitung zum Expertengespräch
- akustisches Signal (Fragerunde ist eröffnet)
10:30 – 10:45 Schüler-Experten-Gespräch zum Thema: „Kinder-TV"
Fragen aus dem Publikum
10:45 – 10:46 Überleitung zum Interview
10:50 – 11:15 Schüler-Experten-Gespräch (Klassenraum)
  • Interview eines Experten (Stuhlkreis)
  • Fragen zur Person, Beruf, Medienwirksamkeit
  • vorbereiteter Fragezettel (s. letzte Projektstunde)


Aylin u. Franziska (5a)

Frau Rößner (5b)

Herr Dr. Hartmann (5c)

Herr Bertelsbeck  (5d)

UhrzeitProgrammpunkt
11:15 – 11:30 Pause
11:30 – 13:00 Teil III: Tutorenunterricht


Teil III: Tutorenunterricht im Klassenraum

Einstieg über Kinderrechte (die Rechte der Kinder von LOGO einfach erklärt: § 13 Meinungs- u. Informationsfreiheit u. §17 Zugang zu Medien; Kinder- u. Jugendschutz (LOGO, S. 80/81)

Überleitung zum Thema altersgerechtes Fernsehen mit Bezug zum § 17

  • FLIMMO „Familienbilder im Fernsehen" (Broschüre zum Thema TV für Kids)
  • PA: S. erstellen für eine Altersgruppe (3-6, 7-10, 11-13) einen Fernsehplan u. präsentieren ihn in einer Gruppe (Hinweis: Flimmo S. 13-31/ Gruppe kann aus zwei oder drei verschiedenen „Altersgruppen" bestehen
  • Austausch über altersgerechtes Fernsehen im Plenum - wird vom L. gesteuert (Ziel: Regelkatalog für Fernsehkonsum erstellen, der an die Eltern weitergegeben wird)
  • Evaluation des Projektes über Klebepunkte (zwei Plakate mit einer Frage /  jeder S. verteilt einen farbigen Klebepunkt)

 

Auswertung der Evaluation

 



 

Auswertung des Schüler-Regelkatalogs zum Fernsehkonsum

Eintrag erfolgt in Kürze