Diese Seite drucken

Was ist Sucht

Nachtrag aus dem SJ 2010/11:

Projektstart in den 7.Klassen „Was ist Sucht?“

In der Jahrgangsstufe 7 startet im Schuljahr 2010/11 das Projekt „Was ist Sucht?“ -Suchtprävention in der Schule. So vielfältig wie die Thematik waren auch unsere Aktivitäten dazu:

 

1.  Im Nawi-Unterricht bei den Fachlehrern eindrucksvolle naturwissenschaftliche Versuche

2.  Im Projektunterricht bei den Tutoren und unserer Schulsozialpädagogin wichtige Elemente zur Persönlichkeitsstärkung

3.  Präsentationen und Beratungen durch außerschulische Experten und Betroffene

 

Verteilung der suchtpräventiven Maßnahmen im Unterrichtsgeschehen

 

 

.

Wir bekamen Besuch von Herrn Ehmann aus der Thoraxklinik Heidelberg sowie dessen Patienten Herrn Briemer. Bewegend und eindrucksvoll war das Interview und die Diskussionsrunde mit Herrn Briemer, der Kehlkopf- und Lungenkrebs überstanden hat und von seinem Leben nach der Kehlkopfoperation berichtete.

 

 

Wir besuchten das Theaterstück „Alkohölle“ im Theater Reblaus in Neustadt a.d.W. Eine engagierte Theatergruppe und ein trockener Alkoholiker stellten eindrucksvoll den „Teufel Alkohol“ vor.

 

Frau Hey wurde als Apothekerin der Landesapothekenkammer aktiv und erarbeitete mit den Schülern den Alkoholgehalt verschiedener Getränke, gesundheitliche Risiken sowie Alternativen zum Alkoholkonsum.

 

 

 

Frau Endres von der Polizei Ludwigshafen führte mit unseren Schülern eine Gesprächsrunde zur rechtlichen Situation von Drogenkonsum und Handlungsalternativen in Krisensituationen. Ebenso informierte Sie zusammen mit den beteiligten Lehrkräften die Eltern über illegale Drogen und deren Gefahren.

 

 

Als Projektabschluss konnten die Schüler aktiv Alternativen zum Konsum von Suchtmitteln ausprobieren:

 

 

-   gemeinsam Sport treiben z.B. bei den Bundesjugendspielen

-   gemeinsam antialkoholische Cocktails mixen und trinken

-   gemeinsam Entspannungs- oder Bewegungsübungen durchführen

 

 

Da Suchtprävention nicht punktuell geschehen kann, sind weiterführende Maßnahmen z.B. Anti-Raucher-Wettbewerb, Zusammenarbeit mit der Diakonie in Bad Dürkheim, Ausstellungen zum Thema „Esssüchte“ etc. in den höheren Jahrgangsstufen geplant.