Diese Seite drucken

Sitzung am 28. Okt..2010

Schulelternbeiratssitzung vom 28.10.2010

 

 

 

 

 

Protokollübersicht

 

 

 

 

1. Protokollgenehmigung vom 24.08.2010

 

2. Protokollabstimmung vom 24.08.2010 für die Homepage

 

3. Protokollant

 

4. Neue SEB Mitglieder

 

5. Lernserver-Projekt

 

6.Notfallplan

 

7. Beschwerden aus der 7d

 

8. Bericht des Schulleiters

 

8.1 Sander Caterer

 

8.2 Schüler Eltern-Lehrergespräch SEL

 

8.3 Aufnahmeregelung an der IGS D/W

 

9. Schülerpraktikum

 

10.Wandertage

 

11.Der Schulelternbeirat (SEB)

 

12.Renovierungsbedarf an der IGS D/W

 

13. Thermostate in Wachenheim

 

14. Lehrer in die Homepage

 

15.Termine

 

16.Sitzungsdauer

 

 

 

 

 

Schulelternbeiratssitzung vom 28.10.2010

 

 

 

 

 

 

 

 

Protokoll:

 

Anwesende:

 

Andre Matta, Stephanie Totaro, Martina Özdüzenciler, Stephan Wöckel, Thomas Bergner.

Dagmar Baer, Wolfgang Bieler,

Georg Dumont (Schulleiter)

 

 

Entschuldigt:

 

Karina Roth, Stephan Heilscher , Peter Golz,  Claudia Krebs, Daniela Kripko

 

 

Protokollant:

 

Thomas Bergner

 

 

1. Protokollgenehmigung vom 24.08.2010

 

Das Protokoll wurde genehmigt.

 

 

2. Protokollabstimmung vom 24.08.2010 für die Homepage

 

Das Protokoll wurde durchgesprochen und wird durch Herrn Dumont in die Homepage eingestellt.

 

3. Protokollant

 

Als Protokollant wurde Herr Thomas Bergner gewählt, Stellvertreter ist Herr Stephan

Wöckel.

 

4. Neue SEB Mitglieder

 

Frau Dagmar Baer und Herr Wolfgang Bieler stellen sich kurz dem SEB vor.

 

 

 

5. Lernserver-Projekt

 

Herr Wöckel stellte dem SEB das Lernserver-Projekt in kurzen Worten gut dar. Es geht darum, den Kindern Möglichkeiten aufzuzeigen, wo ihre Stärken und ihre Schwächen in Deutsch sind. Danach sollen die Kinder individuell in kleinen Gruppen gefördert werden.  Das Projekt wurde von der Universität Münster aufgebaut und sie betreuen es auch weiterhin.  Die Umsetzung des Projektes geht nach Herrn Wöckel’s Meinung nicht ohne das Elternhaus. Die Schule findet den Ansatz, dass Deutsch gefördert werden soll sehr gut und richtig. Nach Diskussionen über die Kosten, bzw. die Machbarkeit (zB. PC ‘s für alle, Zeit, wie,was) wurde beschlossen das ein Tutor (Herr Bego) oder Vertreter sich genau informieren soll und dem SEB in der nächste Sitzung die Vorgehensweise und Zahlen erläutern muss, damit der SEB entscheiden kann ob das Projekt überhaupt durchführbar ist. Herr Matta oder Herr Dumont werden Herrn Bego oder Vertreter zu der nächsten SEB-Sitzung einladen.

Das Projekt ist erstmal nur für den 6er Jahrgang bestimmt und wurde im Sommer dem Jahrgang Konrad Korken vorgestellt.

 

Information unter  www.lernserver.de

 

6.Notfallplan

 

Der Notfallplan ist am laufen. Am 09.12.2010 findet eine Gesamtkonferenz statt, an dem Lehrer, Eltern, ein Psychologe (Herr Abel) und der Schulträger teilnehmen. Es wird an dieser Konferenz ein Krisenteam gebildet, dass den Notfallplan erarbeitet und in der Schule umsetzt.

 

7. Beschwerden aus der 7d

 

Es wurde durch eine Mail an den SEB von Frau Kripko verschiedene Mängel an den SEB herangetragen. Leider war Frau Kripko oder ein Vertreter der 7d nicht anwesend.

Zur Situation: der Jahrgang Trixi Traube musste sich in Deidesheim 2 neue und 2 alte Unterrichtsräume teilen. Es wurde gelost. Die 7d hat einen älteren Saal zugelost bekommen. Die Schule hat den beiden Altklassenunterrichtsräumen zugesagt, dass sie ihre Räume in bekannter Manier renovieren dürfen. Die Klasse 7c hat dies getan, die andere nicht. Es wurde angefragt(7d) ob die Nasszelle auch gefliest wird, wie in der Parallelklasse. Diese Nasszelle wurde in Eigenregie der Eltern gestaltet. Auch das die Heizungsventile nur durch Hammer und Meißel wieder in Gang zu bringen sind ist  nicht’s ungewöhnliches. Ventile, die im Sommer nichts zu regeln haben, da die Heizung ausgeschaltet ist verkalken. Wenn die Heizperiode wieder beginnt ist das Regelküken noch immer verkalkt. Ein leichter Schlag mit Hammer und Meißel tun in der Regel die Regelung wieder in Gang setzten. Sollte das Thermostat trotz dieser Maßnahme die Regelung nicht aufnehmen, so wird dieses ersetzt.

Der Klasse 7d steht es weiterhin zu, ihren Klassensaal in einem angemessen Budget zu renovieren. Es sind bestimmt einige Eltern bereit zu helfen. Auch ist Herr Dumont für gute Vorschläge offen, vielleicht ist auch was dabei was der ganzen Schule ein Vorbild sein kann.

Der SEB wünscht der 7d viel Glück, Spaß und Erfolg bei der Neugestaltung ihres Klassenraums mit und für ihre Kinder.

 

 

 

 

 

8. Bericht des Schulleiters

 

Herr Dumont berichtet über 20 Jahre Mauerfall in Bremen. Die IGS Deidesheim/ Wachenheim war in Bremen vertreten. Der Start verlief schleppend,je länger die Veranstaltung lief, umso mehr entwickelte sich der Stand der IGS mit ihrem Modell der Grenze zum Besuchermagnet. Selbst Herr Kurt Beck war anwesend und zeigte sich sehr angenehm überrascht was unsere Schule aus seinem Land macht. Also sind wir jetzt an oberster Stelle im Land angenehm bekannt, was nicht schlecht sein muss. Der Veranstalter war auch zufrieden und würde die IGS sehr gerne wieder einladen, danke an alle Mitwirkende. Schön das Ihr es ermöglicht habt.

 

Jena und die Young- Americans waren noch ein Top Ereigniss.

Kinder aus ganz Europa tanzten und sangen vor über 300 Zuschauern, als ob sie es schon immer gemacht hätten. Elf Kinder aus der IGS waren auch mit dabei und keines wollte nach Hause. Die Tutoren berichteten und schwärmten von diesem Musical in den höchsten Tönen. Was bleibt zu tun? Am 09-12.09.2011 kommen die Young-Americans zu uns an die Schule, wir sind gespannt und freuen uns auf das was uns geboten wird.

.

Weiter Informationen in der Schuleigenen Homepage

Lehrerplanung für 2011/2012 wird zustande kommen, so dass wieder ein Achterteam für vier Klassen an den Start gehen wird.

Fortbildung wird von den Lehren gefordert, kann aber nicht immer für alle ermöglicht werden. Die Schulleitung ist froh solche wissbegierige und fleißige Lehrer zu haben.

Auf dem Schulhof und auf dem Schulweg wird außer von ein paar Rangeleien eine Beruhigung festgestellt. Es wurde nichts an den SEB in letzter Zeit herangetragen und Herr Dumont stimmte zu.

Der Ganztagesbetrieb gestaltet sich nach wie vor schwierig. Es wird weiter nach Lösungen gesucht. Es bleibt abzuwarten wie sich der Ganztagesbetrieb entwickelt.

 

8.1 Sander Caterer

Die Problematik mit der Firma Sander bleibt schwierig. In Wachenheim nehmen die Beschweren nicht ab und es nehmen immer weniger  Kinder das Essensangebot der Firma Sander an. In Deidesheim dagegen werden es wieder mehr Kinder die das Essen annehmen. Frau Kripko (Essensausschuss) wird noch einmal eine Umfrage starten, damit die Problematik dargelegt werden kann. Herr Wöckel hat seine Unterstützung zugesagt und wird Frau Kripko informieren und sich der Sache mit annehmen. Ziel ist es den Vertrag mit der Firma Sander fristgerecht zu kündigen. Da der Kreis die Trägerschaft übernommen hat, muss eine Grundlage geschaffen werden um die Kündigung zu rechtfertigen. Die Kündigungsfrist läuft Ende dieses Jahres aus. Die Firma Sander hat der Schule einen Vorschlag gemacht ,dass sie auch gerne Kinder die Berufsreife haben, zu einer Ausbildung/Küchenhilfe einstellen würden. Herr Bieler hat den Vorschlag gemacht über einen Aktion, die mit Henning Fritz(Handballtorwart der Löwen) läuft, bei Bedarf  diese vorzustellen. Es stehen auch schon  andere Nahrversorger in engerer Auswahl.

 

8.2 Schüler Eltern-Lehrergespräch SEL

 

Die Pilotphase ist vorbei und die positiven Argumente überwiegen. Die Lehrergesamtkonferenz vom 05.10.2010 hat entschieden, die SEL-Gespräche für die Klassenstufen 5-10 einzuführen. Das heißt: die verbale Beurteilung wird durch die SEL-Gespräche im Halbjahreszeugniss ersetzt. Die Klassen werden an einem Elternabend ausführlich durch die Tutoren informiert.

 

8.3 Aufnahmeregelung an der IGS D/W

 

Durch den Trägerschaftswechsel(Kommune D/W an den Kreis) fällt die Drittelregelung für die Kinder aus den Kommunen Deidesheim und Wachenheim weg. Alle Kinder aus dem Kreis Bad Dürkheim können sich anmelden und werden gleichberechtigt behandelt.

 

9. Schülerpraktikum

 

Herr Matta berichtet dass für Praktikumsplätze in der BASF eine rechtzeitige Bewerbung erfolgen muss, da es sonst keine Plätze mehr gibt. Auch ist es für die andern Unternehmen welche Praktikanten aufnehmen, nicht schlecht zu wissen wann sie mit wem planen können. Die Schulleitung ist informiert und wird sich der Problematik rechtzeitig annehmen. Vorlauf für die Praktika muss noch in der Klassenstufe 7 erfolgen.

 

10.Wandertage

 

Wandertage werden von der Schule nicht vorgegeben. Jede Klasse ist für seinen Wandertag verantwortlich und kann Planen (Budgetgebunden) wie sie möchte.

 

11.Der Schulelternbeirat (SEB)

 

Der neue Schulelternbeirat ist in der Homepage, (Elternseite) zu finden.

 

12.Renovierungsbedarf an der IGS D/W

 

Es fand ein Rundgang mit dem Träger der Schule statt. Die verschiedenen Punkte (Fenster Schließanlage, Decken , Lautsprecheranlage, Fluchtwege, usw.) wurden festgestellt und werden nach einer Prioritätenliste, Zeitplan und nach Budget abgearbeitet. Die Arbeit mit dem Kreis gestaltet sich weiterhin gut. Herr Freunscht stellv. Landrat und Herr Bohn(Sicherheitsbeauftragter), Herr Brockenstein (für Wachenheim) und Vertreter der Schule nahmen an den Rundgängen teil.

 

13. Thermostate in Wachenheim

 

In Wachenheim werden die Heizungsthermostate in Regelmäßigen abständen beschädigt und müssen ausgetauscht werden. Da diese Beschädigungen durch Unachtsamkeit geschehen sind die Thermostate durch die Klasse zu ersetzten. Mehr Sorgfalt mit Schuleigentum wäre wünschenswert, da sie für alle von Nutzen sind.

 

14. Lehrer in die Homepage

 

Ob sich die Lehrerschaft namentlich und mit Bild in der Homepage der Schule vorstellen möchte, muss noch geklärt werden. Herr Dumont wird in der nächsten SEB-Sitzung darüber berichten.

 

 

15.Termine

 

Die SEB-Sitzungen werden in Zukunft immer am letzten Dienstag im Monat abgehalten, Änderungen vorbehalten.

Die nächste SEB-Sitzung findet am 30.11.2010 um 20:00 Uhr in Wachenheim im Differenzierungsraum statt. Eine schriftliche Einladung folgt.

Der Tag der offenen Tür findet am 04.12.2010 von 09:00 bis 14:00 in Wachenheim statt.

Herr Dumont verschickt per Mail den Terminplan der IGS an die SEB-Mitglieder.

 

 

16.Sitzungsdauer

 

Sitzungsbeginn:         20:10 Uhr

Sitzungsende:            22:51 Uhr

 

Bad Dürkheim den 05.11.2010

 

Thomas Bergner