Diese Seite drucken

Sitzung am 22. Mai 2012

Protokoll der SEB-Sitzung vom 22.05.2012

Anwesend:

SEB-Mitglieder gem. Anwesenheitsliste

Herr Dumont, Schulleiter

Protokoll: Stephan Wöckel

 

TOP 1                        Protokollgenehmigung zur Sitzung vom 27.03.2012

Beschluss: Das Protokoll wird ohne Änderungen einstimmig angenommen.

 

TOP 2                        Aktueller Stand innere Differenzierung

Aus den meisten 7. und 8. Klassen liegen Rückmeldungen der Klassenelternversammlungen vor. Diskutiert wurde das bisherige Modell „3/3/60“, bei dem aus je 2 Parallelklassen 3 Lerngruppen mit max. 20 Kindern gebildet wurden, sowie das neue Modell der Differenzierung im kompletten Klassenverband mit stundenweiser Teilung. Die Ergebnisse im Einzelnen:

            7 a      für 3/3/60                                          8 a      für Klassenverband

            7 b      für Klassenverband                                    8 b      für 3/3/60

            7 c       für 3/3/60                                           8 c       für Klassenverband

            7 d      (keine Rückmeldung)                    8 d      (keine Rückmeldung)

Der SEB bespricht die Konsequenzen des ausgeglichenen Meinungsbilds und die zugrunde liegenden Argumente für und gegen eine Umstellung. Erzieherische Aspekte sprechen für die Differenzierung im Klassenverband, didaktische Aspekte für die Beibehaltung des 3/3/60-Modells mit den kleineren Lerngruppen.

Die Gesamtkonferenz hat die Einführung des neuen Differenzierungskonzepts für die aktuellen Stufen 5 und 6 bereits beschlossen. Zur Disposition steht noch die Frage einer möglichen Umstellung in den Stufen 7 und 8. Hier besteht kein hinreichendes Votum der Klassenelternabende für eine Umstellung des laufenden und den Kindern vertrauten Systems.

Beschluss:  Der SEB befürwortet einstimmig die Beibehaltung des 3/3/60-Modells

                        für die jetzigen Stufen 7 und 8.

 

TOP 3                        Verschiedenes

AQS-Zielvereinbarung

             Nach dem AQS-Bericht ist eine Zielvereinbarung der Schule mit der Schulaufsicht zu treffen. Seitens der Schule wurden der Schulaufsicht 3 Punkte vorgeschlagen:

-  Integration neuer Lehrkräfte

-  Erhalt der Akzeptanz der Eltern und Elternpartizipation

-  Einbeziehung der Schüler in den demokratischen Prozess

             Mit der ADD ist zu klären, ob (die hier enthaltenen) Stärken der Schule Inhalt einer Zielvereinbarung sein können oder ob sich die gesetzten Ziele auf Entwicklungsfelder beziehen müssen.

Qualität der Vertretungsstunden / Unterrichtsausfall

             Der Schulleiter berichtet:

-  Eine Vertretung durch FSJler findet nicht statt.

-  Es besteht kein struktureller Unterrichtsausfall

             Die vom SEB gestellte Frage nach der Zahl der durch Fachlehrer bzw. Nicht-Fachlehrer vertretenen sowie der ausgefallenen und durch Aufteilung geregelten Stunden wird vom Schulleiter ermittelt und auf der nächsten Sitzung mitgeteilt.

Lernserver

             Nach einem kurzen Zwischenbericht der Fachkonferenz Deutsch wird der Lernserver im 7. Jahrgang nicht weiter genutzt. Als Gründe werden organisatorische Probleme und der Umfang des Arbeitsmaterials genannt.

             Der SEB sieht die bereits im Vorfeld diskutierten Befürchtungen bestätigt und bedauert die für die Eltern entstandenen Kosten, befürwortet jedoch einen Verzicht auf die Fortsetzung des nicht praktikablen Versuchs.

Katholische Religion

             In einer Religionsgruppe im 8. Schuljahr fehlt eine Lehrkraft. Die Regelung der Vertretung ist noch offen.

Mathematik 8. Schuljahr

             Eltern berichten von Problemen im Unterricht und in der Klassenarbeitsvorbereitung bei einzelnen Lehrkräften. Der Arbeitsstand ist den Unterlagen der Kinder nicht zu entnehmen. Wochenpläne werden nicht oder nur sporadisch durchgeführt. Der Schulleiter wird sich weiter über den Sachstand informieren.

Klasse 5 d

-  Frau Manderschied übernimmt ab Sommer die Tutorenaufgabe von Frau Kaneke  in der 5 d.

-  Nach Elternberichten kam es mehrfach zu Konflikten im Rahmen der Elternarbeit. Die Klassenelternsprecherin ist eingeschaltet. Schulleiter und SEB-Vorsitzender kümmern sich um eine Verständigung.

Personal 2012/13

-  Herr Auer (derzeit Vertretungsvertrag) wird ab Sommer weiterbeschäftigt und auf einer Planstelle als Tutor in der jetzigen 5 c eingesetzt.

-  Für die Stelle des didaktischen Koordinators liegen 5 Bewerbungen vor, darunter mehrere Hausbewerbungen.

-  Im neuen Schuljahr wechseln drei Lehrkräfte von der RSplus an die IGS, 2 weitere Versetzungen von außen stehen fest.

Bauliches

-  Eine Hütte für den Schulhof in Deidesheim wird erstellt (aus Abrissvorhaben).

-  Die Planung für die Gestaltung eines Atriums liegt vor.

Termin

             Das SEB-Abschlussessen findet am 19.06., 19.30 Uhr statt. Der Ort wird noch festgelegt.