Diese Seite drucken

Sitzung am 16. Feb. 2017

Protokoll der SEB-Sitzung vom 16. Februar 2017
Ort: Wachenheim        Dauer: 20:00 Uhr - 22:25 Uhr
Anwesend: Georg Dumont, Thomas Bergner, Mario Gros,  Susanne Pauker, 

Sascha Nunius, Monika Brenner, Marcus Werner-Arnold, Claudia Krebs, Christine Michler, Cathrine O'Sullivan, Andreas Wolff, Angela Lang-Wegner, Manu Gabert,

Entschuldigt:   

Karina Roth, Klaus Nowotny, Romy Oberholz, 

Gäste: Nicole Paulus, Ulrike Gajewski, 

Protokoll: Manu Gabert 

 

TOP 1: Protokollgenehmigung vom 24.11.2016

Das Protokoll wurde mit kleinen Änderungen genehmigt.

 

TOP 2: Vorstellung des Schulplaners durch Nicole Paulus ( Tutorin 7c)

Dem SEB wurde der neue Schulplaner 2017/18 vorgestellt, mit dem Hintergrund, 

ob dieser ein konzeptioneller Teil der Schule werden soll. 

Seid einigen Jahren steht der Schulplaner bereits auf freiwilliger Basis den Schülern

zum Verkauf und wurde von Jahr zu Jahr weiterentwickelt. Er ist speziell auf die 

IGS- DeiWa zugeschnitten ( Termine, Lehrerkontakte, Schulinfo's, Hausordnung,Notentabellen, SELG-Ziele, etc.) und wird von den Schülern über das Schuljahr hinweg selbst weiter gestaltet. 

Vor einiger Zeit wurden Eltern, Schüler und Lehrer online zum Nutzen befragt, das 

Ergebnis ist positiv ausgefallen. Er ist eine gute Organisationshilfe für die Schüler.

Das Lehrerkollegium möchte den Schulplaner für Schüler der 5. - 8. Klassenstufe 

Verpflichtend etablieren, da somit alle Schüler das identische Hausaufgabenheft 

besitzen. Mit einem Unkostenbeitrag von ca. 4.-- € liegt dieser 

im Rahmen frei verkäuflicher Schulplaner. 

Der SEB ist Einstimmig für die verpflichtende Einführung des Schulplaners.

 

TOP 3: Ulrike Gajewski (Tutorin 10b) stellt die derzeitige Arbeit am Konzept des WPF vor - Ergebnis des Teilstudientages am 5.12.2016

Zu Gast beim SEB war Frau Gajewski. Vom Ministerium wurde ein neuer bzw. überarbeiteter Leitfaden zum Wahlpflichtfach herausgegeben. Wichtig sind die Nachvollziehbarkeit der Notengebung, da mit der Note des WPF Hauptfächer (M, D, E)

ausgeglichen werden können. 

Das WPF zeichnet das Konzept der IGS aus. 

Am Teilstudientag (5.12.2016) hat die Konzeptgruppe WPF für eine Periode von 

4 Jahren folgende Fächer festgelegt:

Arbeitslehre, Bildende Kunst, Darstellendes Spiel, Französisch, Naturwissenschaften, Sport. 

Diese 4 Jahre möchte die Konzeptgruppe nutzen um bereits etablierte Fächer weiter

zu entwickeln, eventuell einen Haushaltsbereich miteinzubeziehen aber vielleicht 

auch ein ganz neues Fach zu finden. Immer nah am aktuellen Entwicklungsstand der 

Schule. Voraussetzung ist konzeptionelle und inhaltliche Tiefe. Mitglieder des SEB äußerten den "Wunsch" Informatik.

 

Eine weitere Überlegung der Arbeitsgruppe ist es das "WPF- Schnuppern" in Klasse 

6 zu verändern. Schülern die den Wunsch äußern Französisch zu wählen sollen in Zukunft ein halbes Jahr die Möglichkeit haben die Sprache kennenzulernen.

Dies hat den Hintergrund, dass Französisch sehr überlaufen ist und es sich gezeigt hat, dass viele Schüler im Verlauf Problem mit der Sprache haben.

Leider ist immer noch in vielen Köpfen der Eltern, dass die 2. Fremdsprache Voraussetzung zur MSS ist. Dies entspricht jedoch nicht der Realität. 

Um Französisch die Möglichkeit eines halben Jahres zu geben, wird das viertel Jahr 

" Einführung in den Umgang mit dem PC" gestrichen. Die Inhalte sollen in anderen Fächern (z.B. durch erstellen von Power- Präsentationen) aufgegriffen werden. 

Hierzu wurden jedoch starke Bedenken geäußert und der SEB möchte gesichert wissen,

dass die Inhalte tatsächlich vermittelt werden. Eine denkbarer Ersatz wäre z.B. 

Methoden- oder Projekttage mit den Inhalten zu füllen. 

 

Unter diesem Protokollpunkt wurde auch angesprochen, dass die Schüler der 5. Klasse, 

aber auch die Mitglieder der Schülerzeitung keine Zugänge zum Schulrechner (keine Speichermöglichkeit) haben. Georg Dumont kümmert sich. 

 

TOP 4:  Englisch Lehrbuch - FAKO 

Mario Gros berichtete von der FAKO Englisch. 

Stand der Dinge : für die Klassenstufe 11 wurde ein Lehrbuch gewählt, dass in 12+13

nicht weitergeführt werden kann, da es keine Folgeexemplare gibt. 

Derzeit wird  in 12 + 13 mit Kopien gearbeitet.

Wünschenswert wären die Lehrbücher der Serie "Kontex". Um diese an der Schule zu etablieren, muss eine Genehmigung bei der Kreisverwaltung eingeholt werden; da diese Materialien auch bei der Schulbuchausleihe zur Verfügung stehen müssen. 

Da sich in der Praxis gezeigt hat, dass das derzeitig genutzte Englischbuch in 11 nicht

zweckmäßig ist, wird beim Antrag bei der Kreisverwaltung die Gelegenheit genutzt

dieses Buch zu tauschen.

 

 

TOP 5: Spanisch - Stand der Dinge

Sehr zur Freude aller hat das Kultusministerium dem  Antrag auf Spanisch als 2. Fremdsprache an IGS -Schulen zugestimmt. Folgende Voraussetzungen an den Schulen müssen erfüllt werden :     - es müssen bereits Lehrer an der Schule sein die spanisch, 

                                                 gymnasial  unterrichten dürfen 

                                             -   es werden keine weiteren Schulstunden genehmigt 

                                                  ( bedingt Umverteilung  vorhandener Stunden) 

Somit ist angedacht, dass ab Schuljahr 2017/18 in der Oberstufe spanisch angeboten wird.

Dieses Ergebnis  zeigt, wie wertvoll es ist wenn viele Gremien an einem Strang ziehen.

 

 

TOP 6: Lehrergesamtkonferenz

Der Bericht der Gesamtkonferenz wird auf die nächste Sitzung vertagt

 

TOP 7: Drogen 

Es gibt keine neuen Erkenntnisse 

 

TOP 8: Fahrtenkonzept

Das Fahrtenkonzept wurde einstimmig verabschiedet und ist auf der Schulhomepage

einsehbar.

 

TOP 9 :   Differenzierung in der Praxis

Angesprochen wurde, dass es bei der Teilung der Klassen in den Differenzierungen Probleme einzelner Schüler gibt ( z.B. Englisch und Mathematik ).

Einige Lehrer haben gerade im Fach Englisch Kurse mit ausschließlich Grundkurs Niveau bzw. E-Kurs Niveau gebildet, da es zunehmend schwieriger wurde beide Niveaus so zu unterrichten das keine Unter - bzw. Überforderung erfolgt. Dies hat im Parallelkurs 

(z.B. Mathematik) zur Folge, dass Grundkursschüler im falschen Niveau ankamen.

Nach einer raschen Lösung des Problemes wird bereits gesucht, Gespräche mit 

den Eltern Betroffener Schüler wurden bereits geführt.

 

TOP 10: Losverfahren Skifreizeit 

 Dieser Top wird verschoben. 

 

Ende der Sitzung um 22:20 Uhr 

Nächste Sitzung am  Donnerstag 30.März 2017  in Wachenheim 

 

Manu Gabert