Diese Seite drucken

Sitzung am 01. März.2011

Schulelternbeiratssitzung vom 01.03.2011

 
 
 
 

                                                                                                                    

 
 

 

 

 

 

Protokollübersicht

1. Protokollgenehmigung vom 22.02.2010

2. Protokollabstimmung vom 22.02.2010 für die Homepage

3. Probleme bei Trixi Traube in Mathematik

4. Aufnahme

5.Agentur für Qualitätssicherung AQS

6. Lehrer in die Homepage

7.Bilder vom SEB

8.Speziallisieren des SEB’s

9. AG’s

10. Schulpraktikum

11. Abwicklung Realschule Plus

12. Bestückung der Physik, Chemiesäle

13 Integrationskinder

14. Wahlpflichtfach Französisch

15. Termin

16. Sitzungsdauer

 

 

Schulelternbeiratssitzung vom 01.03.2011

 
                                                                                                                     

Protokoll:

Anwesende:

Andre Matta,, Stephanie Totaro, Claudia Krebs, Martina Özdüzenciler, Wolfgang Bieler, Dagmar Baer, Karina Roth, Stephan Wöckel, Thomas Bergner.

Georg Dumont (Schulleiter)

Entschuldigt:

Peter Golz, Stephan Heilscher, Daniela Kripko  

Protokollant:

Thomas Bergner

 

1. Protokollgenehmigung vom 22.02.2011

Das Protokoll wurde genehmigt.

 

2. Protokollabstimmung vom 22.02.2010 für die Homepage

Das Protokoll wurde durchgesprochen. Nach den gewünschten Änderungen wird es durch Herrn Dumont in die Homepage eingestellt.

3. Probleme bei Trixi Traube in Mathematik

Der SEB, die Schule und die Lehrer (Bechtel, Großhans) haben sich zu einem Gespräch getroffen. Die Problematik (Schüler sacken in den Noten ab. Wochenpläne werden nicht konsequent durchgeführt. Leistungsträger lassen sich bewusst absacken um in den Grundkurs zu kommen. Es herrscht eine ständige Unruhe in den Klassen. Eine Mutter möchte ihr Kind von der Schule nehmen, falls keine Besserung eintritt.) wurde erörtert und versucht nach Lösungen zu suchen. Von Seiten der Lehrer ist der KLassenschnitt nicht erheblich gesunken. Es ist eher so, daß das Niveau in den Klassen gleichgeblieben ist. Es gibt gleich viele Schüler die sich gegenüber dem Vorjahr Verbessert als auch Verschlechtert haben.

Mehrere Gründe können hierfür zu buche schlagen:

- Die Schüler wurden in Mathematik in neue Klassen ( 6 Klassen a 20 Schüler) aufgeteilt.

- Sie arbeiten mit einem neuen Mathematikbuch und sie sind an einer neuen Schule mit zum Teil neuen Mathematiklehrern.

Alles Faktoren, die wenn man sie addiert eine große Umstellung für die Schüler bedeuten. Das nicht alles Rund läuft kann man sich nun denken. Dennoch muss man daran arbeiten und schnellst möglich in die Klassen wieder Ruhe einkehren lassen. Denn alle Lehrer, Schüler und Eltern wollen das es voran geht und die Schule, Schüler weiterhin sich so positiv entwickeln.

Hier sei angemerkt:

In der Regel bei Problemen mit ihren Kindern, ist der erste Ansprechpartner der Fachlehrer/Tutor. Wenn es da nicht zum Erfolg kommt, Stufenleiterin, Klassenelternsprecher. Sollten hier immer noch Ungereimtheiten vorhanden sein, der SEB und dann wenn es gar nicht mehr geht ist der Rektor dran. Natürlich ist der SEB auch direkt zu kontaktieren wenn Bedarf besteht.

 

4. Aufnahme

Es haben sich 248 Kinder für das neue Schuljahr angemeldet. Es konnten aber leider nur 120 Kinder aufgenommen werden. Durch Integrationskinder reduziert sich die Zahl  um ca. 10 Köpfe, so daß 110 Kinder aufgenommen wurden. 11 Plätze wurden zurückgegeben und 29 Familien haben Wiederspruch eingelegt. Die Zahl der Wiedersprüche steigt und macht die Aufnahme nicht einfacher.

5.Agentur für Qualitätssicherung AQS

Die AQS hat die Schule besucht. Es wurde durch Gespräche mit der Schule, dem SEB, der Schülervertretung, Besuche in den Klassen durch Fragebögen der Eltern eine Aufnahme gemacht. Nach der Auswertung wird die Schule in einer Vorstellung durch die AQS über ihre Stärken und Schwächen informiert.

 

6. Lehrer in die Homepage

Die Vorstellung der Lehrer in der Homepage dauert noch, ist aber in Arbeit. Nächste SEB-Sitzung sind sie vielleicht drin?

 

7.Bilder vom SEB

Auch der SEB will sich in der Homepage und in den Fluren zu erkennen geben, auch wir arbeiten daran. Sind aber als Gruppenfoto schon vorhanden, nur leider ohne Vertreter.

 

8.Speziallisieren des SEB’s

Jeder im SEB wird sich einem Aufgabengebiet zuwenden, damit wir unsere Kräfte besser verteilen können. Es wird einfach zu unübersichtlich wenn jeder hier und da ein bisschen mitmischt. Wie die Gebiete verteilt werden muss noch abgestimmt werden.

9. AG’s

Die AG’s für alle Kinder anzubieten gestaltet sich nach wie vor schwierig. Es wird händeringend nach AG-Personal gesucht. Also von uns auch noch mal ein Aufruf. Wer was tolles kann oder etwas anzubieten hat und wer Interesse hat eine AG zu leiten setzt Euch mit der Schule in Verbindung. Vielleicht wird ja was daraus und ein paar Kinder sind wieder mit einer neuen Nachmittagsgestaltung versorgt.   

10. Schulpraktikum

In der Klassenstufe 8 stehen die ersten Praktika an. Um den start zu erleichtern wird ein Gremium gebildet das sich der Problematik annimmt und ihre Fühler nach guten Praktikumsplätzen ausstreckt.

 

11. Abwicklung Realschule Plus

Herr Kern wird sich nächstes Jahr in den Vorruhestand begeben. Wer die Realschule Plus auslaufen lässt, wird sich im laufe der Zeit zeigen.

 

12. Bestückung der Physik, Chemiesäle

Die Physik und Chemiesäle werden neu bestückt um vernünftigen Unterricht abhalten zu können.

 

13 Integrationskinder

Die I-Kinder werden nicht stark genug in den Schulalltag mit eingebunden. Die Problematik ist bekannt und sollte sich schnell verbessern. Herr  Dumont wird in der nächsten SEB-Sitzung darüber berichten.

 

14. Wahlpflichtfach Französisch

Es soll eine Klassenfahrt nach Frankreich stattfinden die freiwillig und mit Kosten verbunden ist. Da eventuell  nicht genug Kinder sich anmelden, war die Idee,  Kinder aus dem Nawi- Wahlpflichtfach zu beteiligen. Ob das wirklich Sinn macht, eine Sprachreise mit Nawi-Schülern aufzustocken ist doch sehr fraglich und sollte noch mal überdacht werden. Wenn das Konzept steht, ist der SEB daran interessiert wie letztendlich verfahren wird.

 

15. Termin

Nächste SEB-Sitzung am 05.04.2011 um 20:00 Uhr in Wachenheim, Einladung folgt.

 

16. Sitzungsdauer

Anfang:  20:00 Uhr

Ende:      22:45 Uhr

 

Bad Dürkheim/Deidesheim/Wachenheim den 21.03.2011

 

Thomas Bergner