Diese Seite drucken

Berufsorientierung

Pädagogisches Konzept – Berufsorientierung an der IGS Deidesheim
 

Die IGS Deidesheim / Wachenheim möchte mit Ihrem Berufsorientierungskonzept die Schülerinnen und Schüler frühzeitig und kontinuierlich auf dem Weg in den Beruf begleiten. Bereits in der Orientierungsstufe lernen die Schülerinnen und Schüler Berufs- und Tätigkeitsfelder kennen. Vor allem durch praxisnahe Erlebnisse und den direkten Kontakt zur realen Arbeitswelt sollen die Kinder ihren Horizont erweitern. Es ist für uns ein elementarer Aspekt den Kontakt zu Betrieben fortwährend aufzubauen und zu erhalten. In Klassenstufe 6 starten wir mit einer Betriebsbesichtigung, im Jahrgang 7 gehen die Schüler bereits einen Tag alleine in einen Betrieb. Im 8. Schuljahr folgt ein zweiwöchiges Praktikum und in der 9. Klasse nochmals ein zweiwöchiges Praktikum. Schülerinnen und Schüler, welche den Bildungsgang Berufsreife anstreben, unterstützen wir noch im Besonderen durch den Praxistag. Ein Modell bei dem Schüler in ihrem letzten Schuljahr einmal in der Woche in einem Betrieb arbeiten und dadurch ihre Chancen auf einen passenden Ausbildungsplatz erheblich erhöhen. In Jahrgang 10 gibt es dann nochmals die Möglichkeit eines freiwilligen Zusatzpraktikums. Vor- und nachbereitet, sowie begleitet werden diese externen Maßnahmen durchgehend durch unsere Lehrkräfte.

Zusätzlich beschäftigen wir uns noch auf vielfältige Weise mit dem Thema Berufsorientierung. Besuche im Berufsinformationszentrum und auf Ausbildungsmessen gehören ebenso zu unserem Konzept wie eine Potenzialanalyse. Wir unterstützen die Schülerinnen und Schüler beim Bewerbungsanschreiben und Lebenslauf, lernen die Onlinebewerbung kennen und trainieren auf vielfältige Weise, wie man sich auf ein Vorstellungsgespräch vorbereitet.

Auch in der Oberstufe werden die Schülerinnen und Schüler auf ihrem Weg in die Berufsausbildung oder ein Studium weiterhin gezielt beraten und begleitet.