Diese Seite drucken

Beet-Projekt: Vom Teich zum Blumenbeet

Bereits im letzten Schuljahr erweckte die jetzige 6d der IGS Deidesheim/Wachenheim den alten, schon lange ausgetrockneten Teich/Brunnen im Schulhof Wachenheim zu neuem Leben:

Er wurde zu einem Blumenbeet  umfunktioniert. Es fing damit an, dass manche Schüler sich beschwerten, dass in dem Teich kein Wasser war. Viele Schüler wollten, dass man ihn wieder mit Wasser füllt. Aber das ging nicht. Also mussten sie eine Alternative suchen: Ein Blumenbeet. Frau Reinhardt dachte sich, das wäre ein Prima Projekt für „Erwachsen werden“. Das schlug sie den Schülern unserer Klasse vor, da sie diese in „Erwachsen werden“ hatte. Sie waren alle zusammen einverstanden. Nun machte sich die Klasse mit Feuereifer an die Arbeiten: Als erstes stapelten sie die verbliebenen dicken Kieselsteine auf einen  Haufen und säuberten den Boden. Als nächstes kamen sie wieder an ihren Platz danach wurde Kies überschüttet. Den schleppten die Schüler vom Parkplatz der Schule schweißtreibend bei. 

Ein Schreiben wurde aufgesetzt und in allen Klassen, auch die Grundschulklassen, verteilt: „Bitte helft mit, dass das Beet so schön bleibt wie es ist.“

Das ehemalige Teichbecken grundierten sie außen zunächst mit blauer Schwimmbeckenfarbe. Dann füllte es uns ein Papa mit Erde. Jetzt konnte das Beet mit Blumen bepflanzt werden, die großteils von zu Hause mitgebracht wurden. Dazwischen ein paar Steine und  eine dicke Wurzel. Ein tolles Ergebnis!

Die ganzen Materialien wurden von sehr freundlichen Menschen gespendet (auch vom Förderverein) dafür sind wir  ihnen sehr dankbar.  Auch unserem Hausmeister, der mit Rat und Tat zur Seite stand.  

Eine Herausforderung war ja dann die heiße Zeit in den Ferien, das Versorgen des Beetes. Die Verantwortung dafür lag bei den Schülern.  "Erwachsen werden" heißt ja auch, sich entwickeln dürfen unabhängig von den Erwachsenen. Was wächst und was nicht im Beet und in der Klasse, spannend. 

Dank unserem fleißigen Hausmeister sieht es jetzt nach den Sommerferien so aus, denn er hat für Wasser gesorgt.

Für jedes Kind der Klasse wurde einen Sonnenblumensamen ausgesät. Inzwischen ist Mitte September und die Sonnenblumen zeigen sich von ihrer schönsten Seite.

 

Naomi Mesel und Lisa-Marie Reckert (beide 6d), Monika Reinhardt