Diese Seite drucken

Frankreichaufenthalt

 

Vom 2.5. bis zum 6.5. fuhr der WPF-Kurs Französisch mit Frau Busch und Frau Hager in die Partnergemeinde Cuisery. Die 24 Schüler hatten dort die Möglichkeit, das vielseitige Programm des angegliederten naturwissenschaftlichen Zentrums mitzumachen. Natürlich alles auf Französisch :-)

 

Dank der freundlichen Aufnahme in dem kleinen Ort und der großen Hilfsbereitschaft war aber auch das Aufteilen der Gruppe kein Problem, denn "Manfred", ein ehemaliger Mannheimer, den es nach Cuisery verschalgen hat, half einer der beiden Gruppen jeweils beim Übersetzen!

 

 

Klassenfahrt nach Cuisery

 

Am Montag ,den 02.05.’11 trafen wir uns um 8:30 Uhr am Bahnhof in Deidesheim. Um

9:00 Uhr ging  es dann mit dem Bus los. Auf der Fahrt machten wir drei Halte, bei dem

sich manche die Zeit mit Fußball spielen vertrieben und andere nur aßen, tranken und

auf Klo gingen.

Nach 7 Stunden Fahrt erreichten wir endlich die Jugendherberge in Cuisery. Dort

wurden wir zuerst den Mitarbeitern der Jugendherberge und dann einigen Mitarbeiter

des Centre Edens, einem Naturwissenschaftsmuseum, vorgestellt. Danach wurden wir in

unsere Zimmer eingewiesen. Am Abend gab es dann warmes Essen und danach

versammelten wir uns um den nächsten Tag zu besprechen.

 

Am Dienstag, gab es morgens früh um 8:00 Uhr Frühstück. Eine halbe Stunde später

fuhren mit dem Bus in einen Wald in der Nähe von Cuisery. Wir machten eine

 Expedition, bei der jeder ein Insekt fangen sollte und Angestellte des Centre Eden sie

bestimmten. Nach einigen Stunden begaben wir uns dann zurück nach Cuisery. Um

genau zu sein, in das Naturkundemuseum, wo wir unsere Beobachtungen in ein Heft

eintragen sollten. Nach dem Abendessen, versammelten wir uns wie am Abend zuvor

und besprachen wieder was wir am nächsten Tag machen. Doch erst gab es Abendessen.

 

Am Mittwoch gingen wir wie jeden Morgen um 8:00 Uhr frühstücken. Um 8:30 Uhr

fuhren wir dann an einen nahegelegenen Altarm der Saône einem Fluss, der ganz in der

nähe lag. Dort angekommen mussten wir noch ein Stückchen laufen, da wir die Vögel

nicht erschrecken wollten. Wir wurden dort in zwei Gruppen eingeteilt und durften

abwechselnd Vögel mit Ferngläsern beobachten und Unterwasserlebewesen mit einem

Kescher fangen und bestimmen. Am Schluss wurden unsere Ergebnisse dann wieder in

unsere Hefte eingetragen. Als wir zurückkehrten gingen wir Mittagessen und mussten

uns sputen, denn wir trafen uns direkt im Anschluss mit Schülern des Collèges aus

Mâcon und gingen auch nach dort. Wir machten eine einstündige Stadtführung, bei der

uns viele Sehenswürdigkeiten gezeigt. Danach durften wir die Stadt noch einmal

selbst erkunden und dann ging es schon wieder nach Cuisery. Der Abend folgte wie die

Tage zuvor und wir durften abends noch einen Film kucken.

 

Am Donnerstag war der Ablauf wie jeden Morgen. An diesem Tag wanderten wir auf ein

Plato hinter Tournus einer von Cuisery 6 Kilometer entfernte Stadt. Auf diesem Plato

war es eher trocken im Gegensatz zu dem Gebiet, das wir den vorherigen Tag besuchten.

Wir lernten da eine Menge Tiere und Pflanzen kennen und mussten manche in unser

Heft eintragen, das uns die ganzen Tage schon begleitete. Nach zwei oder drei Stunden,

brachten uns Angestellte der Jugendherberge belegte Brötchen, Wasser und Obst und

wir machten ein Pick Nick. Das war der letzte Tag vor unserer Abreise also mussten alle

schon die Koffer packen.

 

Am Freitag, wollten wir schon um 8:30 Uhr zurückfahren, also holten sich einige in der

Bäckerei etwas Proviant für die Fahrt und andere verschliefen. Gegen Nach Mittag

kamen wir in Deidesheim an. Jeder gab unserem Busfahrer Herr Sebastian noch einen

kleinen Applaus.

 

Dann war die Woche leider um!!!

 

von: Max Geimer, Klasse 7

 

MONTAG

DIENSTAG

MITTWOCH

DONNERSTAG

FREITAG

 

Abfahrt vom BHF. Deidesheim mit Dieter Sebastian um 8.00

Ankunft in Cuisery gegen 16.00

Dann: Einweisung

In das Centre Eden Zimmerverteilung/

Abendessen

8.00 Frühstück

Vormittag

Biotop: Wald

Erkunden Tier und- Pfllanzenwelt draußen im Wald bei „la Genête“.

è    Gipsabdrücke von Tierspuren

è    Schlafplätze von Rehen

è    Fangen von Fröschen /und Insekten in Lupengläsern

è    Besichtigung eines Dachsbaus

(Transfer mit Bus, organisiert durch das Centre Eden)

 

Mittagessen

 

Nachmittag:

 

Nacharbeiten der Erkundigungen des Vormittags

è    Anschauen eines Folms über Dachse

è    Arbeiten mit dem Mikroskop

è    Einstieg Erstellen einer Wochenzeitung des Aufenthalts

 

 Freizeit

 Abendessen

 20.00-20.30

 Treffen der   

 Teilnehmer: 

 Blitzlicht, Organisatorisches

 Film: Dance

8.00 Frühstück

Vormittag:

Biotop: Wasser

Erkunden Tier

Und Pflanzenwelt am Wasser:

è    Fangen von Kleinstlebenwesen am mit Köcher

è    Beobachten von Vögeln mit Ferngläsern

(Transfer mit Bus zu einem Altarm der Saône organisiert durch

das Centre Eden)

Rückkehr, Imbiss und Supermarktgang

Ankunft der 8 Franzosen aus dem Collège,

gemeinsame

Fahrt mit unserem

Bus nach Mâcon.

 

Nachmittag:

 

Gemeinsames Mittagessen im Restaurant mit den frz.Schülern

 

Gemeinsame Führung durch Mâcon: z.B.

è    das Ufer der Saône und der Dichter Lamartine

è    das Rathaus

è    die alte Apotheke

2 h Freizeit Mâcon

Rückher und Abendessen in Cuisery.

8.00 Frühstück

Vormittag:

Biotop: Weinberge und Hochplateau:

è    Kennenlernen verschiedner Orchideen

è    Bestimmen von Schmetterlingen, die mit Fangnetzen gefangen und abgezeichnet wurden

è    Ausblick über die Region von einem Aussichtspunkt aus/ Skizzieren der Landschaft

 

Picknick in der Nähe

 

Rückkehr nach Cuisery und in das Centre Eden

Nachmittag:

 

Besuch des hauseigenen Planetariums, Erklärungen und Geschichten zur Mythologie bei den Sternbildern

 

Fertigstellung der Wochenzeitung am Computer

 

Abschluss mit den Betreuern des Centre Eden

 

Abendessen

Supermarkt

Packen

20.00 Treffen der Teilnehmer ,Organ.

8.00 Frühstück

Abfahrt

Schluchz

Ankunft Deidesheim

Ca.15.30

 

Ich fand’s toll ! :)