Diese Seite drucken

Autorenlesung mit Herrn Landgraf

Im Rahmen der Arbeit im Trialog wird in Jahrgang 7 ein Leseprojekt zu diesem Thema durchgeführt: Schüler/-innen wählen ein Buch dieser Thematik aus und stellen es den Mitschüler/-innen vor. Darunter sind auch die beiden Bücher von Michael Landgraf: "Schalom Martin" und "Salam Mirjam".

Für jede Schuklasse ist es ein Glücksfall, wenn innerhalb eines Leseprojektes eine Autorenlesung angeboten werden kann. Zu diesem Anlass reiste Michael Landgraf aus Neustadt an, um den Schüler/-innen des Jahrgangs 7 seine beiden Bücher vorzustellen und mit den Jugendlichen darüber ins Gespräch zu kommen.

Immer zwei Siebener-Klassen versammelten sich in der Mensa und hörten Herrn Landgraf zu. Für einige war es die erste Begegnung mit einem "echten" Autor, dem man auch noch Fragen stellen konnte.

In "Schalom Martin" lernt die Hauptfigur in einer Mannheimer Schule einen jüdischen Jungen kennen, der ihn in die Religion, die Hintergründe und die Geschichte des Judentums in kurzweiligen Gesprächen näherbringt. Dabei stehen sowohl das Brauchtum, der jüdische Festkalender und die jüdischen Feiertage im Vordergrund. Höhepunkt der Begegnungist für Martin ein Besuch in Israel.

In "Salam Mirjam" begegnet die im ersten Band bereits mit Martin in Briefkontakt stehende Kusine im Mittelpunkt. Sie verbringt ein Jahr in Mannheim, weil die sich politische Situation in Israel zuspitzt und vom Großvater Mirjams als zu gefährlich eingeschtzt wird. In der Schule sitzt sie ausgerechnet neben einer Muslima, was Mirjam anfangs große Probleme bereitet, was sich aber in der Begegnung beider zu einer echten Freundschaft, über die Religion hinweg, entwickelt. 

Angesichts dieser Handlungsvielfalt lag es natürlich auf der Hand, dem anwesenden Autor alle nur erdenklichen Fragen zu stellen. Natürlich stehen bei dieser umfassenden Fragestellung noch weitere Bücher auf der Leseliste, etwa: "Nathan und seine Kinder" von der bekannten Autorin Mirjam Pressler, die ja auch schon einmal an der IGS gelsen hat.

Wohlan denn: Viel Spaß beim Lesen!