Diese Seite drucken

Bad Tölz Tag & Nacht 2013


Die Abschlussfahrt der Klasse 9D ging in eine schöne Stadt namens Bad Tölz. Unsere Klasse hatte fünf Tage voller Bewegung und Spaß vor sich.  
Montags ging die Reise los, von der Schule aus mit dem Bus. Alle  waren noch verschlafen, jedoch waren wir auch gespannt was kommen wird. Nach einigen Stunden Fahrt sind wir an der Jugendherberge angekommen. Den restlichen Abend hatten wir frei und durften die Gegend erkunden.

Am Dienstag hatten wir eine ausgiebige Wanderung zu einem Moor. Auf dem Weg dorthin, haben wir einiges über Blumen, Bäume, Tiere und die Geschichte von Bad Tölz gelernt. So ziemlich die ganze Klasse machte in der Hälfte der Wanderung schlapp, doch es half alles nichts, wir mussten wieder zurück laufen. Anschließend haben wir auf einer Wiese mit einem gigantischen Ausblick ein Picknick gemacht.









Der Mittwoch war mit einem Ausflug in die Bavaria Filmstadt und einer Shoppingtour in München gut verplant. Die Filmstadt war ein einmaliges Erlebnis für jeden von uns. Wir haben die Drehorte von vielen Filmen und Serien, zum Beispiel Asterix und Obelix, Sturm der Liebe oder die Wilden Kerle 5 gesehen. Herr Reinhardt hat sich bei den Wettervorhersagen als Meteorologe in der Wetterstation wacker geschlagen. In München haben wir beeindruckende Bauwerke, ganz viele Geschäft (bei diesem Anblick hat das Herz von unseren Mädchen einen Sprung gemacht) und tolle Straßenkünstler gesehen.


Donnerstags hatten wir unsere Rafting-Tour geplant. Schon am Morgen ist ein Bus gekommen und hat uns nach Lenggries gefahren. Dort haben wir unsere Rucksäcke abgegeben, Neoprenanzüge bekommen, Rettungswesten angezogen, Helme auf den Kopf gesetzt und dann ging es auch schon los. Schon nach 2-3 Minuten im Boot waren ein paar Leute von Kopf bis Fuß nass, da auf der Isar eine ziemlich starke Strömung herrschte. Nach einigen Pausen und etwa einer Stunde Bootsfahrt war unsere Tour auch schon wieder vorbei.


Am Freitag war unsere Fahrt nach Bad Tölz zu Ende. Bis der Bus kam und uns abholte räumten wir unsere Zimmer leer und freuten uns doch schon wieder auf unser zu Hause.

Alanna, Klasse 9d